Show TOC

  Objekteinzelliste

Verwendung

Objekteinzellisten enthalten Detailinformationen über Objekte eines Auftrags (Prozessauftrag, Fertigungsauftrag, Planauftrag). Sie wollen z.B. alle in einem bestimmten Zeitraum eingesetzten Fertigungshilfsmittel (FHM) anzeigen. Hierfür ist die Objekteinzelliste für FHMs geeignet, da Sie keine Detailinformationen zu den übergeordneten Objekten Vorgang , Folge und Auftrag benötigen. Sie können jedoch ggf. die Information auf der Einzelliste nach Auftrag bzw. Vorgang gruppieren.

Den Aufbau einer Objekteinzelliste legen Sie mit einem Layout fest.

Das Layout kann der Anwender in der Funktion anlegen und ändern, so dass kein Customizing erforderlich ist.

Hintergrund 

Die Einzellisten unterstützen keine Profile mehr; stattdessen werden nur noch Layouts verwendet.

Wenn kein Layout in der Selektionsbildvariante hinterlegt ist, dann wird automatisch das Default-Layout verwendet bzw. das Standard-Layout (falls kein Default-Layout vorhanden ist).

Wenn Sie trotzdem Profile verwenden möchten, dann müssen Sie die alte ALV-Ausgabe in der entsprechenden Selektionsbildvariante des Reports PPIO_ENTRY aktivieren.

Mit dem Report PPIO_ENTRY_VARIANT_DISPLAY können Sie sich einen Überblick über die vorhandenen Selektionsbildvarianten verschaffen und anzeigen, welche Variante die alte Ausgabeliste verwendet.

Mit dem Business Add-In WORKORDER_INFOSYSTEM können Sie die Layout-basierte Objektübersicht sowie die neuen Einzellisten beeinflussen.

Weitere Informationen zur Pflege von Selektionsbildvarianten finden Sie unter Definition von Varianten .

Funktionsumfang

Objekteinzellisten

Für folgende Objekte stehen Ihnen Objekteinzellisten zur Verfügung:

Fertigungsauftrag

Prozessauftrag

Auftragsköpfe

Auftragsköpfe

Positionen

Positionen

Dokumentierte Warenbewegungen

Dokumentierte Warenbewegungen

Folgen

‑‑

Vorgänge (inkl. Untervorgänge)

Vorgänge (inkl. Phasen und Sekundärressourcen)

Komponenten

Komponenten

Rückmeldungen (Auftrag, Vorgang, Untervorgang)

Rückmeldungen (Auftrag, Vorgang/Phase, Sekundärressource)

Fertigungshilfsmittel

‑‑

Ereignispunkte

‑‑

Kapazitäten (Vorgang, Untervorgang)

Kapazitäten (Vorgang, Sekundärressource)

Automatische Warenbewegungen (retrograde Entnahme, automatischer WE)

Automatische Warenbewegungen (retrograde Entnahme, automatischer WE)

Fehlerhafte Warenbewegungen (retrograde Entnahme, automatischer WE)

Fehlerhafte Warenbewegungen (retrograde Entnahme, automatischer WE)

Bestellanforderungen (Vorgänge mit Fremdbearbeitung)

Bestellanforderungen (Vorgänge mit Fremdbearbeitung)

Bestellungen (Vorgänge mit Fremdbearbeitung)

Bestellungen (Vorgänge mit Fremdbearbeitung)

Dokumentverknüpfungen

‑‑

Hinweis Hinweis

Wenn Sie Planaufträge in die Objekteinzelliste mit einbeziehen wollen, dann sind die auswählbaren Objekte auf Auftragsköpfe und Komponenten beschränkt.

Ende des Hinweises
Arbeiten mit der Objekteinzelliste

Ihnen stehen die Standardfunktionen der ALV-Oberfläche zur Verfügung, um den Aufbau, den Inhalt und die Darstellung der Objekteinzelliste anzupassen. Sie können diese über Standard-Listenfunktionen ein ( ) anzeigen und wieder ausblenden.

Sie können:

  • Objekte beliebig sortieren und nach bestimmten Feldwerten filtern

  • Spalten ein- bzw. ausblenden

  • Summen und Zwischensummen bilden

  • Objekteinzellisten ausdrucken und exportieren

  • allgemeingültige und benutzerspezifische Layouts definieren

  • Objekteinzellisten im WebGUI verwenden

    Die Möglichkeit Feldwerte zu vergleichen, steht nicht zur Verfügung, sondern kann per BAdI WORKORDER_INFOSYSTEM realisiert werden.

Umfeldnavigation

Sie können in verschiedene Auftragsobjekte und andere Übersichten eines Auftrags verzweigen.

Positionieren Sie den Cursor auf dem entsprechenden Auftrag und wählen Sie Umfeld ( ).

Sie haben folgende Navigationsmöglichkeiten:

  • Anzahl Einträge (zeigt die Anzahl der gesamten, gefilterten und der angezeigten Einträge der Liste an)

  • Vorgangsübersicht

  • Komponentenübersicht

  • Einzelstatus

  • Langtext

  • Konfiguration

  • CO-Daten (nur in der Auftragsarchivierung)

  • Aktuelle Bedarfs-/Bestandsliste

  • Bestandsübersicht

  • Protokolle

    Protokolle der Massenbearbeitung zu einem Auftrag werden nur bei der Massenbearbeitung angezeigt oder in der Auftragsbearbeitung, wenn Sie das BAdI WORKORDER_UPDATE aktiviert haben. (Siehe SAP-Hinweis 806119)

    Hintergrund 

    Diese Funktionen sind auch über Tastenschlüssel erreichbar. In den Einzellisten der Objektübersicht sind nur die Funktionen der Auftragskopfliste über Tastenschlüssel erreichbar. (Z.B. Vorgangsübersicht Strg + F9 )

Objekte und Aufträge anzeigen oder ändern
  • Mit Doppelklick auf ein Feld verzweigen Sie in die Anzeige des Objekts zu diesem Feld (z.B. Auftrag oder Materialstamm).

  • Wenn Sie den Cursor auf ein Feld positionieren und Objekt anzeigen wählen, dann verzweigen Sie in die Anzeige des Objekts (z.B. Auftrag oder Materialstamm).

  • Mit Objekt ändern verzweigen Sie in die Bearbeitung des Objekts.

Protokolle anzeigen

Um sich das Protokoll der Massenbearbeitung zu einem Auftrag anzeigen zu lassen, wählen Sie Umfeld ( Anfang des Navigationspfads ) Navigationsschritt Protokolle Ende des Navigationspfads .

Liste auffrischen

Wenn Sie innerhalb der Liste in Fertigungs-, Prozess- oder Planaufträge verzweigen, um betriebswirtschaftliche Vorgänge auszuführen (z.B. Freigabe von Aufträgen/Vorgängen, Verfügbarkeitsprüfungen usw.), so können Sie hinterher die Liste auffrischen.

Beim Auffrischen ( ) wird dieListe mit den eingegebenen Selektionskriterien neu selektiert.

Aktivitäten

  1. Um die Objekteinzelliste aufzurufen, wählen Sie

    • für den Fertigungsauftrag : Anfang des Navigationspfads Logistik Navigationsschritt Produktion Navigationsschritt Fertigungssteuerung Navigationsschritt Infosystem Navigationsschritt Fertigungsauftragsinformationssystem Ende des Navigationspfads

    • für den Prozessauftrag : Anfang des Navigationspfads Logistik Navigationsschritt Produktion Ende des Navigationspfads - Anfang des Navigationspfads Prozess Navigationsschritt Prozessauftrag Navigationsschritt Auswertungen Navigationsschritt Auftragsinformationssystem Navigationsschritt Prozessauftragsinformationssystem Ende des Navigationspfads

  2. Markieren Sie Prozess-, Fertigungs- oder Planaufträge.

  3. Wählen Sie im Feld Liste aus, welche Objekteinzelliste (z.B. Auftragsköpfe, Vorgänge oder Komponenten) Sie anzeigen möchten.

    Falls Sie auch Planaufträge selektieren wollen, können Sie nur Auftragsköpfe oder Komponenten auswählen.

  4. Wählen Sie ein Layout aus.

  5. Geben Sie die Selektionskriterien ein.

    Hinweis Hinweis

    Um die Ausführung zu erleichtern, können Sie Varianten für das Selektionsprogramm PPIO_ENTRY definieren (siehe Definition von Varianten ). Damit können Sie Werte vorbelegen und nicht benötigte Selektionskriterien ausblenden.

    Ende des Hinweises

    Achtung Achtung

    Beachten Sie, dass Selektionen, die ausschließlich über Vorgangs- bzw. Komponentenebene oder den Status durchgeführt werden, zu sehr langen Antwortzeiten oder ggf. zu Abbruch führen können. (Ausgenommen sind Selektionen über das Fehlteilkennzeichen auf Komponentenebene.) Geben Sie in diesen Fällen zusätzliche Bedingungen auf Kopfebene (auch Termine) ein oder führen Sie den Report im Hintergrund aus.

    Ende der Warnung.
  6. Wählen Sie ( Ausführen ), um in die Objekteinzelliste zu gelangen.