Show TOC

  Massenbearbeitung von Prozess- und Fertigungsaufträgen

Verwendung

Mit der Massenbearbeitung können Sie Funktionen für mehrere Prozess- oder Fertigungsaufträge ausführen.

Einige der im Folgenden beschriebenen Funktionen der Massenbearbeitung gelten nicht für Prozessaufträge.

Die folgende Dokumentation zur Massenbearbeitung bezieht sich auf die Transaktionen COHV ( Massenbearbeitung Fertigungsaufträge ) und COHVPI ( Massenbearbeitung Prozessindustrie ); die die bisherigen Transaktionen CO28 ( Objekteinzellisten ), COID ( Objekteinzellisten PI ) und CO44 ( Massenbearbeitung Aufträge ) ersetzen.

Funktionsumfang

Funktionen

Für Prozess- und Fertigungsaufträge stehen Ihnen folgende Funktionen zur Verfügung:

Auftragsköpfe

Materialverfügbarkeitsprüfung (Produktionsaufträge und Planaufträge)

Freigabe

Druck von Auftragspapieren

Kalkulation

Terminierung

Kapazitätsbedarfe aufbauen

WM Materialbereitstellung

Kommissionieren

Anwenderstatus Setzen/Löschen

Rückmeldung

Technisch Abschließen

Abschließen

Protokollanzeige

Vorgänge

Freigabe

Druck von Auftragspapieren

Kommissionieren

Anwenderstatus Setzen/Löschen

Rückmeldung

Protokollanzeige

Komponenten

Druck von Auftragspapieren

Kommissionieren

Protokollanzeige

Fertigungshilfsmittel (nur PP)

Druck von Auftragspapieren

Protokollanzeige

Für Planaufträge stehen folgende Funktionen zur Verfügung:

Umsetzen Planauftrag

Materialverfügbarkeitsprüfung

Die Materialverfügbarkeitsprüfung kann gleichzeitig für Planaufträge und Fertigungs- bzw. Prozessaufträge durchgeführt werden.

Start der Massenbearbeitung

Zum Starten der Massenbearbeitung gibt es folgende Möglichkeiten:

Anstoß der Funktionsausführung

Der Anstoß der Funktionsausführung kann auf folgende Arten geschehen:

Funktion sofort ausführen

Die Funktionen werden unmittelbar nach dem Anstoß der Massenbearbeitung ausgeführt. Für sehr aufwendige Funktionen kann das sehr lange dauern. Sie haben aber eine sofortige Erfolgskontrolle.

Funktion mit Dialog ausführen

Die weitere Bearbeitung wird über einen funktionsspezifischen Dialog gesteuert. Diese Möglichkeit steht Ihnen für folgende Funktionen zur Verfügung: Rückmeldung, Kommissionierung, Protokollanzeige.

Funktionsvormerkung erzeugen (siehe Vormerkungen abarbeiten )

Es werden zunächst ohne weitere Prüfungen Vormerkungen erzeugt. Die Erstellung der Vormerkungen erfolgt sehr schnell. Die eigentliche Ausführung erfolgt mit dem Programm COWORKDISPATCH. Sie wird also bis zum nächsten Start dieses Programms verzögert. Es ist eine zeitliche Entkopplung möglich, bei der die Hauptarbeit z.B. in die Nacht gelegt wird. Die Endanwender erzeugen Vormerkungen und die Systemadministration sorgt für deren Ausführung.

Funktion im Hintergrund ausführen

Es werden zunächst ohne weitere Prüfungen Vormerkungen erzeugt. Danach wird ein Hintergrundprozess gestartet, der diese Vormerkungen unmittelbar abarbeitet. Es entsteht kein Verwaltungsaufwand durch die Einplanung eines Hintergrund-Jobs und der Dialog wird entlastet.

Parallelisierung

Zur Parallelisierung definieren Sie Servergruppen für die Massenbearbeitung (COWORK-DIALOG, COWORK-BATCH). Dadurch erreichen Sie eine schnellere Ausführung der Verarbeitung.

·        Massenbearbeitung im Dialog /im Hintergrund

Sie können die Massenbearbeitung entweder im Dialog durchführen oder in einem Hintergrund-Job einplanen (keine Dialogschritte möglich).

Drucktastenleiste mit Massenbearbeitungsfunktionen

Sie können festlegen, dass eine Drucktastenleiste mit ausgewählten Massenbearbeitungsfunktionen in der Liste der selektierten Objekte angezeigt wird. Diese Drucktastenleiste können Sie verwenden, um die Funktionen im Dialog auszuführen.

Weitere Informationen finden Sie unter Drucktastenleiste mit Massenbearbeitungsfunktionen anzeigen .

Testlauf

Sie können bestimmen, ob die Änderungen durch eine Funktion der Massenbearbeitung nur versuchsweise durchgeführt werden. Eventuell auftretende Fehlermeldungen werden gesammelt. Es werden keine Änderungen auf der Datenbank fortgeschrieben.

Der Testlauf steht Ihnen bei folgenden Funktionen zur Verfügung:

Abschließen

Anwenderstatus Setzen/Löschen

Freigabe

Kalkulation

Kapazitätsbedarfe Aufbauen

Technisch Abschließen

Terminierung

WM Materialbereitstellung

Um eine Funktion zu testen, wählen Sie auf der Registerkarte Massenbearbeitung die Option Funktion ohne Datenänderungen testen .

Protokoll

Bei der Funktionsausführung werden Protokollsätze geschrieben und gespeichert. Die Protokollsätze geben Auskunft über die Ausführung der Massenbearbeitungsfunktionen. Wenn kein Protokollsatz da ist, wurde die Funktion ohne Einschränkungen ausgeführt. Die Protokollsätze sind dem Auftrag bzw. dem Auftragsnetz zugeordnet.

Weitere Informationen finden Sie unter Protokolle .

Aktivitäten

Wählen Sie im Menü der Logistik für den Fertigungsauftrag ProduktionFertigungssteuerungSteuerungMassenbearbeitung und für den Prozessauftrag Produktion – ProzessProzessauftragWerkzeugeMassenbearbeitung.

Siehe auch:

Massenbearbeitung im Hintergrund einplanen

Massenbearbeitung im Dialog durchführen