Anfang des InhaltsbereichsAnordnung auf Einstiegsbildern Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Allgemeine Bemerkungen

Einstiegsbilder stellen im Vergleich zu Datenbildern einer Anwendung einen besonderen Fall dar. Sie dienen zur Steuerung der folgenden Anwendung oder Auswertung. Auf ihnen wird das jeweilige Objekt angegeben. Oftmals werden auf Einstiegsbildern auch die anzuzeigenden Bilder oder wird die gewünschte Bearbeitungsart ausgewählt. Diese steuernden Informationen und Aktionen sollten nach Möglichkeit direkt im Arbeitsbereich des Einstiegsbildes angezeigt werden, weil sie den zentralen Zweck des Einstiegsbildes darstellen.

Auf den folgenden Datenbildern der Anwendung treten diese Steuerungsfunktionen dagegen im Vergleich zu den Sachinformationen der Anwendung in den Hintergrund. Sie finden daher auf den Datenbildern nicht im Arbeitsbereich, sondern im Menü und in der Drucktastenleiste Platz.

Werkzeuganwendungen vs. betriebswirtschaftliche Anwendungen

Werkzeuganwendungen und betriebswirtschaftliche Anwendungen unterscheiden sich in der Menge der in einer Transaktion möglichen Bearbeitungsarten. Dieser Unterschied ist wegen der differenzierten Benutzerberechtigungen in den Anwendungen entstanden. Diese Differenzierung soll nach wie vor erhalten bleiben, hat jedoch eine leicht unterschiedliche Gestaltung der Einstiegsbilder beider Anwendungsgruppen zur Folge.

Einstiegsbilder von Customize-Transaktionen sollten nach den Richtlinien für Werkzeuganwendungen gestaltet werden.

Anordnung

Die wahlfrei anspringbaren Teilobjekte und Bearbeitungsarten (Werkzeuge oder Bilder) können auf Einstiegsbildern von Werkzeuganwendungen im Arbeitsbereich angeordnet werden (s. folgende Abbildung).

Die im Arbeitsbereich angezeigten Teilobjekte bzw. Bearbeitungsarten werden auf dem Einstiegsbild nicht in der Drucktastenleiste angezeigt. Die Drucktastenleiste kann mit anderen weniger wichtigen Funktionen gefüllt werden.

Die im Arbeitsbereich angezeigten Teilobjekte bzw. Bearbeitungsarten werden dagegen wie bisher immer zusätzlich im Menü aufgeführt, damit sie auch auf den Datenbildern zur Verfügung stehen.

Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt

Drucktasten, die sich auf das Gesamtobjekt beziehen (oben) und auf Teilobjekte mit Einfachauswahl (unten)

 

Darstellung

Teilobjekte

Bearbeitungsarten

Die innerhalb der gewählten Transaktion möglichen Bearbeitungsarten werden nur bei Werkzeuganwendungen im Arbeitsbereich angeordnet. Sie sind dort immer auf eine Drucktaste zu legen. Beziehen sich die Bearbeitungsarten auf das gesamte Objekt, sind die Drucktasten rechts neben das Eingabefeld dieses Objekts zu stellen. Beziehen sie sich auf einzelne Teilobjekte, sind sie im Rahmen bzw. in der Nähe der Teilobjekte anzuordnen (s. Abbildung oben).

Bei nur einer Bearbeitungsart ist keine Taste "Bearbeiten" im Arbeitsbereich vorzusehen.

Im Arbeitsbereich sollten auf keinen Fall mehr als 10 Drucktasten angeordnet werden. Sonst leidet die Übersichtlichkeit, und Funktionen können nicht mehr schnell gefunden werden.

Gruppen sind ggf. durch einen Rahmen voneinander abzugrenzen.

Einstiegsbilder sollten insgesamt nicht wesentlich mehr Elemente enthalten als das in der folgenden Abbildung dargestellte Einstiegsbild.

 

Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt

Einstiegsbild mit Drucktasten

 

 

Ende des Inhaltsbereichs