Anfang des InhaltsbereichsEbenen im R/3-System Dokument im Navigationsbaum lokalisieren

Ebenen

Im R/3-System wird zwischen verschiedenen Ebenen und Bildern unterschieden. Diese Struktur des R/3-Systems soll Anwendern helfen, sich besser im System zurechtzufinden und effizienter durch das System zu bewegen. Namen für die verschiedenen Ebenen und Bilder helfen nicht nur den Anwendern, schneller die Informationen eines Fensters einzuordnen und zu erfassen. Entwickler können die Bilder eigener Anwendungen leichter in die Anwendungsstruktur einpassen, und für die Dokumentation wird eine einheitliche Terminologie geschaffen.

 

Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt

 

Navigation

Wenn sich Benutzer in einem Software-System von einem Bild zu einem anderen oder von einer Anwendung zu einer anderen bewegen, spricht man von Navigation. Um z.B. eine Anwendung im R/3-System zu starten, müssen sich Benutzer von der SAP-Ebene über die Arbeitsgebietsebene auf die Anwendungsebene bewegen. Innerhalb von Anwendungen navigieren Benutzer zwischen Teilobjekten, etwa zwischen Kopf- und Datenteil eines Belegs. Wichtig ist auch die Rückwärtsnavigation: Benutzer müssen eine Verarbeitung abbrechen oder eine Anwendung verlassen können.

 

Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt

 

Das Benutzermenü erleichtert den Einstieg in Anwendungen. Im Benutzermenü können Anwender die von ihnen häufig aufgerufenen Anwendungen eintragen. Per Mausklick gelangen sie dann direkt in die gewünschte Anwendung, ohne die einzelnen Ebenen durchlaufen zu müssen.

Ende des Inhaltsbereichs