Retail-Schalter 

Verwendung

Indem Sie den Retail-Schalter setzen können Sie Ihr SAP-System als SAP-Retail-System ausprägen. Nur in diesem Fall können Sie den vollen Funktionsumfang von SAP Retail nutzen.

Integration

Die Ausprägung Ihres SAP-Systems als SAP-Retail-System bewirkt Einschränkungen bei bestimmten Funktionen aus anderen Bereichen. Sie können nicht alle vorhandenen Funktionen gleichzeitig nutzen. Ursache dafür ist vor allem, daß sich der Artikelstamm in Retail-Systemen von dem Artikelstamm anderer Systeme unterscheidet.

In einigen Fällen, z.B. wenn ein Unternehmen gleichzeitig in der Produktion und im Handel tätig ist, kann es sinnvoll sein, spezielle Funktionen, die jeweils nur für den Handel oder nur für die Industrie entwickelt wurden, zu kombinieren. Nähere Informationen dazu finden Sie in Verwendbarkeit von R/3-Standardfunktionen in SAP Retail.

Ihr SAP-System nutzt durchgehend entweder nur Standardbegriffe oder nur Retailbegriffe (siehe Handelsterminologie). Trotzdem verwendet dieser Teil der Dokumentation zur besseren Unterscheidung den Begriff Material für Stammdatensätze, die mit den Pflegetransaktionen des Standard-SAP-Systems (Manufacturing-Systems) angelegt wurden, und Artikel für Stammdatensätze, die mit den Pflegetransaktionen von SAP Retail angelegt wurden.

Voraussetzungen

Die Ausprägung Ihres SAP-Systems als SAP-Retail-System dürfen Sie nur durchführen, wenn Sie im Besitz einer gültigen Lizenz für SAP Retail sind.

Die Ausprägung des SAP-Systems als SAP-Retail-System können Sie nicht wieder rückgängig machen.

Aktivitäten

Wie Sie Ihr SAP-System als SAP-Retail-System ausprägen, ist im Installations- bzw. Upgradeleitfaden für das SAP-System beschrieben.

Mit dem Programm GETSYSDEF können Sie jederzeit überprüfen, wie Ihr System ausgeprägt ist