Personalwirtschaft in der Filiale 

Einsatzmöglichkeiten

In einem Handelsunternehmen bilden die Personalkosten die größte kontrollierbare Kostenposition. Diese Kosten können Sie durch den Einsatz personalwirtschaftlicher Anwendungen in der Filiale verringern, z.B. indem Sie Personalressourcen unter Berücksichtigung von Umsatzprognosen der Unternehmenszentrale planen.

Kurzfristige Ereignisse (z.B. Aktionen, Artikelauszeichnungen, Inventuren) führen zu starken Schwankungen im Arbeitsaufkommen in der Filiale. Sie erfordern schnelles Reagieren bei der Einstellung von Mitarbeitern und der Personaleinsatzplanung. Um den außergewöhnlichen Personalbedarfssituationen gerecht zu werden, können die Filialen eigenständig ihr Personal verwalten. Die personalwirtschaftlichen Komponenten von SAP CAMPBELL unterstützen den Personalverantwortlichen in der Filiale flexibel bei seinen Aufgaben. Diese Dokumentation geht der Einfachheit wegen davon aus, daß der Filialleiter die Personalaufgaben wahrnimmt und bezieht sich daher auf die Rolle des Filialleiters.

Weitere Informationen zu grundlegenden Aufgaben des Filialleiters aus personalwirtschaftlicher Sicht finden Sie in der Dokumentation zur Rolle des Filialleiters.

Einführungshinweise

Das SAP HR System ist in der Zentrale installiert. Die Verantwortung für personalwirtschaftliche Aufgaben liegt i.d.R. bei der Zentrale. Sie bündelt die Personalstamm- und Zeitdaten aus allen Filialen zu einer konsolidierten Sicht und steuert damit die Personalabrechnung. Die Pflege der Personalstammdaten delegiert die Zentrale an die Filialen. Verfügen sie über einen R/3-Zugang, so nutzen die Filialen SAP HR. Ist dies nicht der Fall, so nutzen sie SAP CAMPBELL-Applikationen und tauschen Informationen mit der Zentrale bzw. SAP HR über WAN oder FTP aus.

Integration

Um Personalwirtschaft in der Filiale durchzuführen, stehen Ihnen folgende Komponenten von SAP CAMPBELL zur Verfügung:

Diese setzen Sie in Kombination mit folgenden SAP Komponenten ein:

Der Datenaustausch zwischen SAP CAMPBELL- und den SAP HR-Komponenten über entsprechende Zeitdaten-, Personalstammdaten- sowie Retaildatenschnittstellen kombiniert optimierte Personaleinsatzplanung mit dem breiten Funktionsspektrum der SAP Personalabrechnung sowie dem SAP BW. Neben der konsolidierten Sicht auf alle Filialen in SAP BW, bietet die Personalwirtschaft in der Filiale auch zeitnah reagierende lokale StaffWorks-Auswertungen.

Funktionsumfang

Folgende personalwirtschaftlichen Funktionen können Sie in einem an Ihre Geschäftsprozesse anzupassenden Szenario nutzen:

Der Filialleiter pflegt wesentliche Stammdaten und führt Personalmaßnahmen durch (z.B. Einstellung, Entlassung, Wiedereinstellung und organisatorische Wechsel). Diese Stammdaten übermittelt die Filiale regelmäßig an die zentrale Datenbank des SAP HR.

Weitere Informationen zur Pflege von Mitarbeiterdaten in der Filiale finden Sie unter Anbindung der Personaladministration von SAP CAMPBELL.

SAP CAMPBELL StaffWorks ermittelt die in der Filiale anfallenden Personalbedarfe und deckt sie kostengünstig mit Personalressourcen ab. Zur Generierung der Bedarfe benötigt StaffWorks aktuelle und Vorjahresdaten aus SAP Retail bzw. dem zentralen Warenwirtschaftssystem (z.B. Umsatzpläne; in Vorbereitung ist die Übernahme der Daten von Lieferavisen) und aus dem lokalen Kassensystem (z.B. Kundenströme und Abverkaufsdaten). Gegenwärtig erfolgt die Eingabe der Daten manuell.

Auf Grundlage dieser Daten erstellt StaffWorks einen Wochenarbeitszeitplan als Vorschlag für den Filialleiter. Der Wochenarbeitszeitplan deckt die Arbeitsanforderungen unter Berücksichtigung von Arbeitszeitregeln, Gesetzesbestimmungen, Mitarbeiterverfügbarkeiten und -qualifikationen ab. Vor Beginn der Arbeitswoche bestätigt der Filialleiter diesen systemgenerierten Wochenarbeitszeitplan oder paßt ihn ggf. an und gibt ihn seinen Mitarbeitern bekannt.

Weitere Informationen finden Sie unter Personaleinsatzplanung in der Filiale.

Der Filialleiter übt die Tätigkeiten eines Zeitsachbearbeiters aus. Er erfaßt An- und Abwesenheiten und korrigiert Zeitereignisse. Je nach Geschäftsszenario kann dies entweder mit SAP CAMPBELL Time & Attendance oder mit dem SAP HR System erfolgen. Weitere Informationen finden Sie unter

Die Zeitauswertung kann sowohl mit SAP CAMPBELL Time & Attendance als auch mit dem SAP HR System durchgeführt werden. Weitere Informationen finden Sie unter

Zeitkontingente wie z.B. Abwesenheitsansprüche verarbeiten Sie mit dem SAP HR System in der Zentrale. Die Funktionen zum Auf- und Abbau dieser Zeitkontingente stehen Ihnen mit der Komponente Zeitdatenerfassung und - verwaltung zur Verfügung. Haben Sie auch die Komponente Zeitauswertung (RPTIME00) im Einsatz, erhalten Sie zusätzliche Möglichkeiten, den Auf- und Abbau von Zeitkontingenten zu steuern.

Weitere Informationen finden Sie unter

Die Personalabrechnung verwendet die von der Einsatzplanung erzeugten Arbeitszeitpläne, die von der Zeitauswertung generierten Stunden sowie weitere Zeitdaten des Mitarbeiters als Grundlage für die Berechnung der Löhne und Gehälter.

Weitere Informationen finden Sie unter Personalabrechnung von Filialmitarbeitern

Verschiedene Auswertungsmöglichkeiten stehen in Abhängigkeit vom Szenario bereit. Reports können sowohl im SAP Business Information Warehouse als auch in SAP CAMPBELL StaffWorks ausgeführt werden.

Weitere Informationen zu BW Reports finden Sie unter Auswertungen mit SAP BW.

Weitere Informationen zu den in SAP CAMPBELL StaffWorks verfügbaren Auswertungen finden Sie in der StaffWorks Dokumentation.

Szenarios

Die Geschäftsprozesse im Unternehmen führen zu einer Aufgabenaufteilung zwischen SAP CAMPBELL und SAP HR einerseits sowie zwischen der Handelsfiliale und der Zentrale andererseits.

Weitere Informationen zur Prozeßaufteilung in der Filiale finden Sie unter Szenarios zur SAP CAMPBELL-Integration.

Alternativ zu einer Integrationslösung mit SAP CAMPBELL können Filialleiter personalwirtschaftliche Daten auch in einem SAP Retail Store Szenario verarbeiten. So können Filialleiter über das Intranet die Arbeitszeiten ihrer Mitarbeiter in SAP Retail Store erfassen.

Weitere Informationen finden Sie unter Arbeitszeiterfassung in SAP Retail Store.

Einschränkungen

Die Integration von SAP CAMPBELL und SAP HR ist als Dateischnittstelle realisiert. Der Datenaustausch erfolgt asynchron.

Die Integration von SAP CAMPBELL in SAP Retail ist in Vorbereitung.