POS-Interface 

Einsatzmöglichkeiten

Das POS-Interface ermöglicht den Aufbau einer Form der verteilten Warenwirtschaft im filialisierenden Einzelhandel, bei der die Kassensysteme der Filialen an ein zentrales SAP-System angebunden sind.

Integration

Zum POS-Interface gehören auf der Seite des SAP-Systems folgende Bereiche:

Dieser Abschnitt enthält grundlegende Informationen, die den gesamten Bereich POS betreffen. Das beinhaltet die Anbindung von Kassensystemen über POS-Konverter sowie die Archivierung der übertragenen IDocs.

Bei der POS-Interface-Ausgangsverarbeitung werden komplexe Daten wie z.B. die Preisfindung empfängergerecht aufbereitet und vom zentralen SAP-System an die Filialsysteme übertragen.

Bei der POS-Interface-Eingangsverarbeitung werden die bei den Abverkäufen an den Kassensystemen der Filialen gesammelten Daten an das zentrale SAP-System übertragen und dort verarbeitet.

Der POS-Interface-Monitor dient zur Überwachung der POS-Interface-Ausgangs- und -Eingangsverarbeitung.

Für jeden Fehler und jede Unklarheit kann das System einen verantwortlichen Sachbearbeiter ermitteln, und mit Hilfe von Workflow-Techniken, automatisch eine Folgeverarbeitung starten, die eine schnelle Behebung des Problems sicherstellt.

 

Siehe auch:

Stammdaten

Strategischer Verkauf

Verkauf

ALE – Application Link Enabling

SAP Business Workflow (BC-BMT-WFM)

Hintergrundverarbeitung: POS-Interface