Strategischer Verkauf 

Einsatzmöglichkeiten

Im Strategischen Verkauf sind verschiedene Funktionen verfügbar, die üblicherweise in der Zentrale Ihres Unternehmens genutzt werden.

Integration

Der Strategische Verkauf umfaßt die folgenden Funktionen:

Mit der Sortimentsgestaltung wird je Betrieb bzw. je Artikel festgelegt, welcher Betrieb in welchem Zeitraum einen Artikel beschaffen kann. Diese Festlegung wird auch als Listung bezeichnet.

In der Sortimentsliste sind alle für einen Betrieb beschaffbaren Artikel mit den wichtigsten Daten aufgeführt. Damit können die Betriebe effektiv und aktuell über alle Neuerfassungen und Änderungen in den Einkaufsstammdaten informiert werden.

Hier können Sie nicht nur Produktkataloge und Werbeprospekte planen, sondern auch CD-ROM-Kataloge und HTML-Seiten im Internet.

Saisonale Ware erfordert eine gesonderte Behandlung. Dazu gehören eine Abschriftenplanung, die sorgfältige Überwachung der Erlöse aufgrund von Abschriften sowie eine gesonderte Handhabung der betreffenden Artikel.

Aktionen sind im preisaggressiven Wettbewerb eine wichtige Differenzierungsmöglichkeit für Handelsunternehmen. Mit ihnen steht ein integriertes Werkzeug zur Verfügung, das alle aktionsspezifischen Merkmale in der Logistikkette berücksichtigt.

Die Handelskalkulation ermöglicht die automatische Ermittlung des Endverbraucher- oder Lagerabgabepreises auf Basis des Einkaufspreises. Der Benutzer kann im Dialog einzelne Parameter, wie zum Beispiel Handelspanne oder Aufschlag, ändern und den Verkaufspreis erneut kalkulieren lassen.

 

Siehe auch:

Verkauf