Überblick SAP Retail 

SAP Retail ist ein Gesamtsystem zur Unterstützung einer wettbewerbsgerechten Sortimentspolitik, variabler Absatztechnologien und zugehöriger Betriebstypen, sowie einer Endverwender-orientierten Verteillogistik im Handel mit Konsumgütern. Es stellt Ihnen alle wichtigen Funktionen zur Verfügung, die Sie zur Abbildung Ihrer Geschäftsprozesse in einem Handelsunternehmen benötigen.

Zielsetzung ist die geschlossene Abbildung der Value Chain, der Wertschöpfungskette vom Endverbraucher bis hin zum Lieferanten und die Optimierung der vielfältigen Abläufe und Steuerungsprozesse im Waren- und Informationsfluß zwischen Lieferanten, Handel und Konsumenten.

Der Unternehmensprozeßbereich Warenwirtschaft umfaßt die Beschaffung, die Lagerung, die Verteilung und den Verkauf von Waren. Dabei werden sowohl Einzelhandels- als auch Großhandelsszenarien unterstützt.

Die Planung und Verfolgung der Warenbewegungen innerhalb der gesamten Versorgungskette wird durch ein Warenwirtschaftsinformationssystem ermöglicht.

Wesentliche warenwirtschaftliche Prozesse sind:

Die warenwirtschaftlichen Prozesse dienen vor allem der Steuerung und Kontrolle der gesamten Wertschöpfungskette und ermöglichen damit eine schnelle Reaktion auf Veränderungen im Kundenverhalten.

Neue Trends wie z.B. Internet oder ECR werden auf einer kontinuierlichen Entwicklungsschiene genauso unterstützt wie sich ändernde Rechtsformen oder Gepflogenheiten wie z.B. Einkaufsverbände oder Franchising. Hiermit werden nicht nur die Investition geschützt, sondern auch dem Handelsunternehmen die schnelle Marktanpassung ermöglicht. Wachstum wird nicht mehr durch Systemrestriktionen erschwert, Veränderungen der realen Welt können fast unmerklich im System nachvollzogen werden.

Siehe auch:

Diese Dokumentation: Verbindung zur allgemeinen Dokumentation

Organisationsstruktur