ABAP - Schlüsselwortdokumentation →  ABAP - Referenz →  Interne Daten verarbeiten →  Zeichen- und Bytekettenverarbeitung →  Ausdrücke und Funktionen für die Zeichenkettenverarbeitung →  Zeichenkettenfunktionen →  Beschreibungsfunktionen für zeichenartige Argumente → 

charlen, dbmaxlen, numofchar, strlen - Längenfunktionen

Diese Längenfunktionen haben ein unbenanntes zeichenartiges Argument.

Syntax

... func( arg ) ...

Wirkung

Die folgende Tabelle zeigt die Längenfunktionen mit einem unbenannten Argument. Die Argumente arg aller Längenfunktionen außer dbmaxlen sind zeichenartige Ausdruckspositionen. Das Argument von dbmaxlen ist eine zeichenartige funktionale Operandenposition. Der Rückgabewert aller Längenfunktionen ist vom Typ i.

Funktion func Rückgabewert
charlen Länge des ersten Zeichens von arg in der verwendeten Codepage: 1 für einfaches Unicode-Zeichen; 2 für Surrogat-Paare.
dbmaxlen Maximallänge eines im ABAP Dictionary definierten Strings (RAWSTRING, SSTRING, STRING). Ist der String unbeschränkt, so wird die Konstante abap_max_db_string_ln bzw. abap_max_db_rawstring_ln aus der Typgruppe ABAP zurückgeliefert. Letzteres wird auch für die eingebauten ABAP-Typen string und xstring zurückgegeben.
numofchar Anzahl der Zeichen in arg, wobei schließende Leerzeichen sowohl in Datenobjekten fester Länge als auch in Datenobjekten vom Typ string nicht mitgezählt werden.
strlen Anzahl der Zeichen in arg, wobei schließende Leerzeichen in Datenobjekten fester Länge nicht mitgezählt werden, während sie in Datenobjekten vom Typ string gezählt werden.

Hinweis

Die hier aufgeführten Funktionen gehören zu den Funktionen, die auch an den obsoleten erweiterten funktionalen Operandenpositionen verwendet werden können, wenn ihr Argument ein einzelnes Datenobjekt ist.

Beispiel

Die Ergebnisse der folgenden Längenbestimmungen sind 10 und 5.

DATA:
  str TYPE string      VALUE `12345     `,
  txt TYPE c LENGTH 10 VALUE '12345     '.

cl_demo_output=>display( |{ strlen( str )
                       }, { strlen( txt ) }| ).