Lagereinheitenscheine

Bei allen Transaktionen, die eine Bewegung von Lagereinheiten bedingen, können Sie vier verschiedene Scheine ausdrucken:

  • Transportauftragsschein

Der Transportauftragsschein ist der gleiche Beleg, der im WM ohne LE-Verwaltung gedruckt werden kann. Dieser Schein enthält Informationen zu einer einzelnen Position für die Bewegung eines Materials in einer Lagereinheit. Enthält ein Transportauftrag mehrere Positionen für eine Lagereinheit, wird ein separater Transportauftragsschein für jede Position gedruckt. Auf dem Schein werden ein Barcode, das Erstellungsdatum sowie der Von- und Nachlagerplatz abgedruckt.

  • LE-Inhaltsschein

Dieser Schein listet den Inhalt und die Mengen aller Materialien in einer Lagereinheit auf. Die Lagereinheitennummer wird als Barcode und als Nummer ausgegeben.

  • Lagereinheitenschein

Der Lagereinheitenschein enthält in mehreren Abschnitten die Lagereinheitennummer als Barcode und als Nummer. Dieser Schein kann zur Unterstützung Ihrer Verwaltungsabläufe herangezogen werden. Wenn Sie sich zum Beispiel die LE-Nummer einer Lagereinheit merken müssen, können Sie einen kleinen Abschnitt des Scheins abreißen, um ihn zum Einlesen der Lagereinheitennummer oder für sonstige innerbetriebliche Zwecke zu verwenden.

  • Lagereinheiten-/Transportauftragsschein

Der Lagereinheiten-/Transportauftragsschein enthält Informationen über die Bewegung einer kompletten Lagereinheit.

Sie können solche Scheine manuell drucken oder Ihr System so einrichten, daß sie automatisch gedruckt werden.

Lagereinheitenscheine automatisch drucken

Der Einführungsleitfaden (IMG) für die Lagerverwaltung beschreibt, wie Sie Ihr System für das Drucken von LE-Scheinen innerhalb bestimmter Transaktionen konfigurieren.

Es gibt drei Fälle, bei denen das Drucken von Lagereinheitenscheinen sinnvoll ist:

  • bei der Erstellung von Lagereinheiten

  • beim Transport kompletter Lagereinheiten

  • bei Auslagerungen

In allen drei Fällen muß ein Transportauftrag erstellt werden. Der vom System gedruckte Schein hängt von der jeweiligen Transaktion ab.

LE-Scheine, die Sie automatisch drucken können

Transaktion

Gedruckter Schein

Lagereinheit bilden

Transportauftragsschein

Lagereinheiten-/Transportauftragsschein

LE-Schein (mit perforiertem Abschnitt zum Abreißen)

LE-Inhaltsschein

Transporte

(Anlegen TA für LE)

Transportauftragsschein

Lagereinheiten-/Transportauftragsschein

LE-Inhaltsschein

Teilentnahmen

Transportauftragsschein

Vollentnahmen

Transportauftragsschein

Lagereinheiten-/Transportauftragsschein

LE-Inhaltsschein

LE-Scheine beim Bilden von Lagereinheiten drucken

Wenn Sie Lagereinheiten bilden, können Sie auf dem Vorbereitungsbild für den Transportauftrag manuell steuern, ob der LE-Inhaltsschein gedruckt werden soll oder nicht.

Das System markiert das Feld Druck LE-Inhalt auf dem Vorbereitungsbild automatisch, wenn Sie Transportaufträge erstellen. Dies bedeutet, daß der LE-Inhaltsschein gedruckt wird, wenn Sie den Transportauftrag buchen. Wenn Sie die Markierung dieses Feldes aufheben, wird der LE-Inhaltsschein nicht gedruckt. Dadurch können Sie den Druck von Scheinen ausschalten, die kurzfristig nach dem Druck nicht mehr aktuell sind.

Beispiel Beispiel

Sie haben in Ihrer Wareneingangszone eine Anbruchspalette stehen, bei der Sie noch Material zulagern möchten.

In diesem Fall können Sie die Markierung des Felds Druck LE-Inhalt auf dem Vorbereitungsbild des Transportauftrags aufheben, da Sie wissen, daß der LE-Inhaltsschein für die Lagereinheit innerhalb kurzer Zeit ungültig wird. Wenn Sie dann Bestand zur Lagereinheit zulagern, können Sie dieses Feld markieren, damit der tatsächliche Inhalt der Lagereinheit gedruckt wird, wenn Sie den Transportauftrag buchen.

Ende des Beispiels.