Select language:
Anfang des Inhaltsbereichs

Diese Grafik wird im zugehörigen Text erklärt Beispiel: Umsatzregel als Staffelregel 

 

Statt eines festen Prozentsatzes für die Umsatzmiete gibt es häufig auch Staffelvereinbarungen, bei denen je nach Höhe des Umsatzes unterschiedliche Umsatzmietanteile vereinbart werden.

Die jeweiligen Umsatzmietanteile können entweder als fester Wert (z.B. Betrag oder Menge pro Einheit) oder als Prozentsatz vereinbart werden.

Berechnungsalgorithmus:

Mit dem gemeldeten Umsatz wird von der niedrigsten zur höchsten Staffel gesucht, bis der Umsatz komplett in eine Staffel fällt. (Ausnahme: nicht vollständig definierte Staffel: der Umsatz wird begrenzt, siehe unten Umsatzregel 3) Bei gefundener Staffel werden mögliche darauffolgende höhere Staffeln ignoriert.

In der gefunden Staffel wird vom gemeldeten Umsatz der Wert des Feldes Umsatz von abgezogen. Die Differenz wird mit dem angegebenen Prozentsatz/Betrag berechnet. Der Restbetrag des gemeldeten Umsatzes wird nun an die darunterliegenden Staffel übergeben und nach demselben Prinzip berechnet bis kein Rest mehr vorhanden ist. Die berechneten Anteile werden anschließend summiert.

Die Art der Einträge in der Staffeltabelle haben deshalb unterschiedliche Auswirkungen:

 

1. Intervallstaffel: Bei Intervallstaffeln wird der Umsatz in Intervalle aufgeteilt.

Umsatzregel 1

Umsatzmiete für alle Läden

Zugehörige Objekte

Alle Läden

Abrechnungs-modus

Monatlich

Melderegel

M1: monatlich

Konditionen, die mit der Umsatz-regel verrechnet werden

Vorauszahlungen

Kond.  v1 VZ-Umsatzmiete

Mindestmiete

Kond.   m1 Ladenmiete (Laden 1)

Abrechnung

Kond.  n1 Umsatzmiete

Berchnungsregelund Ergebnis der Umsatzmietab-rechnung bei 7 Mio. € (wird nicht in der Umsatz-regel angezeigt)

Umsatz von

Umsatz bis

%/Betrag

Ums.split

Ergebnis

0

1.000.000

20.000

1 Mio.

20.000

1.000.000

3.000.000

6 %

2 Mio.

120.000

3.000.000

0

7 %

4 Mio.

280.000

In diesem Fall wird die Umsatzmiete wie folgt ermittelt:

a)  Umsatz = 900.000 €. Der Umsatz liegt komplett in der ersten Staffel.
Umsatzmiete = € 20.000

b)  Umsatz = 7 Mio. €. Der Umsatz verteilt sich über alle Staffeln.
  (7.000.000 – 3.000.000   = 4.000.000) * 7 %  = 280.000, Rest = 3.000.000

+  (3.000.000 – 1.000.000 = 2.000.000)* 6 %  = 120.000, Rest = 1.000.000

+  (1.000.000 – 0  = 1.000.000)  =  20.000

Umsatzmiete  = 420.000

 

 

2. Staffeln, die mit 0 beginnen: Der komplette Umsatz, der in eine dieser Staffeln fällt, wird mit dem angegebenen Prozentsatz oder Betrag berechnet.

Umsatzregel 2

Umsatzmiete für alle Läden

Berchnungsregelund Ergebnis der Umsatzmietab-rechnung bei 7 Mio. € (wird nicht in der Umsatz-regel angezeigt)

Umsatz von

Umsatz bis

%/Betrag

Ums.split

Ergebnis

0

1.000.000

20.000

-

-

0

3.000.000

6 %

-

-

0

0

7 %

7 Mio.

490.000

c)  Umsatz = 7 Mio. €
Der gesamte Umsatz wird mit 7 % berechnet = 490.000 €.

  (7.000.000 – 0 = 7.000.000) * 7 % = 490.000, Rest = 0

 

3. Gemixte Staffeln: Diese sind ein Mix aus Regel 1 und 2, überlappen sich und sind nicht vollständig definiert.

Überlappung: Die Staffelbeträge schließen nicht aneinander an. Es wird mit der ersten (niedrigsten) Staffel gerechnet.

Vollständige Definierung: Die Staffel ist erst vollständig definiert, wenn in der letzten Zeile des Feldes Umsatz bis ein Wert für Unendlich eingegeben wurde. Unendlich entspricht hier 0. Wenn Sie die Staffel nicht vollständig definieren, dann begrenzen Sie den Umsatz, mit dem gerechnet wird, auf den Wert des Feldes Umsatz bis.

 

Umsatzregel 3

Umsatzmiete für alle Läden

Berchnungsregelund Ergebnis der Umsatzmietab-rechnung bei 7 Mio. € (wird nicht in der Umsatz-regel angezeigt)

Umsatz von

Umsatz bis

%/Betrag

Ums.split

Ergebnis

0

1.000.000

20.000

-

-

0

3.000.000

6 %

2 Mio.

120.000

2.000.000

5.000.000

7 %

3 Mio.

210.000

d)  Umsatz = 7 Mio. €. Der Umsatz ist höher als die größte Staffel. In diesem Fall werden nur 5 Mio. € zur Berechnung der Umsatzmiete herangezogen.
  (5.000.000 – 2.000.000 = 3.000.000) * 7 %  = 210.000, Rest = 2.000.000

+  (2.000.000 – 0   = 2.000.000)* 6 %  = 120.000, Rest = 0

Umsatzmiete  = 330.000

e)  Umsatz = 2.500.000. Der Umsatz fällt komplett in die zweite Staffel. Die darüberliegende Staffel wird ignoriert. Der gesamte Umsatz wird mit 6 % berechnet: Umsatzmiete = 150.000.

 

Ende des Inhaltsbereichs

Was this page helpful to you?