Select language:
Anfang des Inhaltsbereichs

ObjektdokumentationEinkaufsinfosatz 

Definition

Dient als Informationsquelle für den Einkauf. Der Einkaufsinfosatz (auch als Infosatz bezeichnet) enthält Daten zu einem bestimmten Material und Lieferanten des Materials. Zum Beispiel ist der aktuelle Lieferantenpreis im Infosatz abgelegt.

Dadurch hat der Einkäufer jederzeit die Möglichkeit, folgendes festzustellen:

  • Welche Materialien hat ein bestimmter Lieferant bisher angeboten oder geliefert?
  • Welche Lieferanten haben ein bestimmtes Material angeboten oder geliefert?

Struktur

Inhalt des Infosatzes

Der Einkaufsinfosatz enthält z.B.

  • die aktuellen Preise und Konditionen für die zuständige Einkaufsorganisation bzw. das zuständige Werk
  • die Nummer der letzten Bestellung
  • die Toleranzgrenzen für Über- bzw. Unterlieferungen
  • die Planlieferzeit des Lieferanten für das Material (Zeit, die der Lieferant benötigt, um das Material zu liefern)
  • Lieferantenbeurteilungsdaten
  • ein Kennzeichen, ob der Lieferant als Regellieferant für das Material gilt
  • das Teilsortiment des Lieferanten, zu dem das Material gehört
  • das Zeitintervall, in dem der Lieferant das Material liefern kann

Der Infosatz enthält Angebots- und Bestelldaten. Die Daten im Infosatz (z.B. Preise) werden auch als Vorschlagsdaten für Bestellungen verwendet.

Sie können z.B. die derzeitigen und zukünftigen Angebotskonditionen (Rabatte, Fixkosten etc.) im Infosatz ablegen, um sie in Bestellungen übernehmen zu können. Darüber hinaus können Sie die Konditionen des Lieferanten direkt im Infosatz pflegen.

Organisationsebenen

Ein Infosatz kann auf folgenden Organisationsebenen gelten:

  • für eine Einkaufsorganisation
  • für ein Werk

Beschaffungsarten bei Infosätzen

  • Normal
  • Ein Normalinfosatz enthält Informationen für Normalbestellungen. Die Infosätze können für Materialien und Leistungen mit und ohne Stammsatz angelegt werden.

    • Lohnbearbeitung

    Ein Lohnbearbeitungsinfosatz enthält Bestellinformationen über Lohnbearbeitungsbestellungen. Wenn Sie beispielsweise die Montage einer Komponente von einem Lieferanten in Lohnbearbeitung ausführen ließen, dann würde der Lohnbearbeitungsinfosatz den Preis des Lieferanten für die Montage enthalten.

    • Pipeline

    Ein Pipeline-Infosatz enthält Informationen zu einem Material des Lieferanten, das über Pipeline beschafft wird (Öl), über Rohrleitung (Wasser) oder aus anderen Leitungen (Strom). Der Infosatz enthält den Preis des Lieferanten für die Entnahme. Sie können Entnahmepreise für verschiedene Gültigkeitszeiträume hinterlegen.

    • Konsignation

    Ein Konsignationsinfosatz enthält Informationen zu einem Material, das der Lieferant auf seine Kosten beim Besteller bereithält. Der Infosatz enthält den Preis des Lieferanten für die Entnahme aus dem Konsignationsbestand. Sie können Entnahmepreise wie beim Pipeline-Infosatz für verschiedene Gültigkeitszeiträume hinterlegen.

    Weitere Informationen zur Pipeline- und Konsignationsbeschaffung finden Sie in der Dokumentation MM - Sonderbestände und Sonderbeschaffungsformen in der Materialwirtschaft.

    Bestellpreisentwicklung

    In der Bestellpreisentwicklung werden die unterschiedlichen Preise für ein Material bei einem Lieferanten protokolliert.

    Texte im Infosatz

    Im Infosatz gibt es folgende Textarten:

    • Infonotiz

    Ein interner Vermerk, der in die Bestellposition übernommen wird. Die Infonotiz wird nicht ausgedruckt.

    • Bestelltext im Infosatz

    Dieser Text dient zur Beschreibung der Bestellposition und entspricht dem Einkaufsbestelltext im Materialstammsatz. Er wird in die Bestellposition übernommen und ausgedruckt.

    • Kurztext

    Für Material, das über einen Materialstammsatz verfügt, wird der Kurztext aus dem Materialstammsatz direkt in die Bestellung bzw. den Rahmenvertrag übernommen.

    Infobestelltext und Einkaufsbestelltext

    Für einen Infosatz mit Bezug auf einen Materialstammsatz können Sie pro Einkaufsorganisation festlegen, ob

    • nur der Infobestelltext in Einkaufsbelegen angezeigt und gedruckt werden soll.

    Setzen Sie hierzu das Kennzeichen Kein MText in den Einkaufsorganisationsdaten des Infosatzes.

    oder

    • der Infobestelltext und der Einkaufsbestelltext in Einkaufsbelegen angezeigt und ausgedruckt werden sollen.

    Beide Texte werden angezeigt und ausgedruckt, wenn das Kennzeichen Kein MText nicht gesetzt ist.

     

    Hinweis

    Wenn Sie Einkaufsinfosätze über

    Application Link Enabling (ALE) verteilen, dann können andere SAP Systeme diese Daten nutzen.

    Weitere Informationen zur Verteilung finden Sie in der Dokumentation CA - ALE-Geschäftsprozeßbibliothek und unter

    Verteilbare Stammdatenobjekte.

    Was this page helpful to you?