Select language:

 Planauftrag in Fertigungsauftrag umsetzen 

Verwendung

In dieser Aktivität wird der Planauftrag vom Disponenten in einen Fertigungsauftrag umgesetzt. Der Fertigungsauftrag muß abweichend von der bisherigen Planung terminlich verschoben werden.

Vorgehensweise

  1. Rufen Sie die Transaktion folgendermaßen auf:
  2. Menüpfad

    Logistik

    ® Produktion ® Produktionsplanung ® Leitteileplanung ® Auswertungen ® Bedarfs/Best.Liste

    Transaktionscode

    MD04, CO40

  3. Nehmen Sie folgende Eingaben vor:
  4. Feld

    Daten

    Material

    P-106

    Werk

    1000

  5. Wählen Sie .
  6. Wählen Sie in der Zeile des Planauftrags .
  7. Wählen Sie -> FertAuftr.
  8. Aufgrund eines Maschinenausfalls wird der Start des Fertigungsauftrages um drei Tage verschoben.

  9. Nehmen Sie folgende Eingaben vor:
  10. Feld

    Daten

    Ende (im Block Termine)

    Termin entfernen

    Start (im Block Termine)

    bisheriges Datum + 3 Arbeitstage

    Art (im Block Terminierung)

    Vorwärts

  11. Wählen Sie .
  12. Wählen Sie .
  13. Das R/3 System ermittelt einen neuen Ecktermin.

  14. Wählen Sie .
  15. Das R/3 System meldet die Vergabe einer Fertigungsauftragsnummer.

  16. Wählen Sie (ggfs. mehrmals) , so daß der eben angelegte Fertigungsauftrag unter dem Dispositionselement FE-AUF angezeigt wird.
  17. Der Zugangstermin des Fertigungsauftrages liegt nach dem Bedarfstermin der beiden Kundenaufträge.

  18. Wählen Sie , bis Sie auf den Übersichtsbaum gelangen.